Lebendig SEIN

An dem Tag an dem Du beginnst das Leben vollkommen zu sehen, kannst Du die Welt nicht mehr in Schuld und Unschuld aufteilen. Du siehst Kontraste, die dem Sinn des Lebens und somit auch der Liebe dienen. Erst mit Kontrasten und Spannungen werden wir lebendig. Erlebnisse (etwas spüren) werden nur so möglich! Es muss erst ein Ungleichgewicht sein, damit eine Spannung etwas bewegt um das Ungleichgewicht wieder in Ausgleich zu bringen.

Gut das der Eine sich gefunden hat, der im „harmonischen“ Paradies in den Apfel beißt, damit die Harmonie stört und sogleich ein Ungleichgewicht entsteht. Aus dieser Spannung fängt alles an sich zu bewegen & sucht nach ausgleich. Somit kann die Bewegung beginnen & das Erleben kann sein.

Kannst Du auch die vielen Paradoxe (Widersprüche) unserer Zeit sehen & spüren?

  • Mehr Gesetze weniger Frieden.
  • Bessere Gesundheitsversorgung (angeblich moderne Medizin & viele Fach-Ärzte), dennoch mehr lahmende, krauchende, erschöpfte Menschen.
  • Überall effizientere Technik in der Produktion, Landwirtschaft & Haushalt, dennoch hat kein Mensch Zeit.
  • Viel gepriesener Umweltschutz, dennoch immer mehr Zerstörung. (Wir bauen neue Fabriken, für sparsamere Autos, die noch kürzer fahren bevor ihre Umwelt-Plakette nicht mehr gut genug ist)
  • Saubere Gärten voller Ziergewächse anstatt Obstbäumen, denn das Obst gibt es zertifiziert im Biomarkt.
  • Vom Geldsystem möchte ich jetzt gar nicht beginnen & der Frage ob wir die Schulden je begleichen können. Wem dient eigentlich die Schuld der Welt?
  • Jüngst wurde sogar in der Politik ein „Pakt“ geschlossen. Das Wort Pakt hatte ich zuletzt in Goethes „Faust“ gelesen.
  • Siehst du in der Spaßgesellschaft die vielen bitteren Gesichter.
  • Unendlich viel Wissen und Bildung, kaum Weisheit, eingeschränkte Wahrnehmung.

Es gab eindrucksvolle Ereignisse in meinem Leben, womit meine innere Anspannung auf ein Maximum stieg. Somit begann für mich eine ereignisreiche Reise und ein an Folgen sehr reicher Weg.

Mir sind in meinem Leben nach und nach sehr präzise wertvolle Erfahrungen zu gefallen. Alles geschah im perfekten Tempo, der perfekten Intensität und immer zum perfekten Zeitpunkt. Als wäre das Leben ein ganz präzises Uhrwerk in dem alles vollkommen ist.

Auf meiner Lebens-Reise kam ich nach und nach zur Besinnung auf vielerlei wundervollen Umwegen. Rückblickend kann ich von mir behaupten meine Sinne waren versiegelt bzw. verschleiert. Mir zwängt sich der Verdacht auf, dass ich nicht der einzige Mensch bin welcher unter verschleierten Sinnen litt oder leidet. Anders lässt sich der Irrsinn dieser Welt für mich nicht erklären.

Die Frage nach dem Sinn des Lebens hat sich für mich beantwortet. Das eine Wort liefert schon die Antwort. Sinn, Sinne, Besinnung, Besinnlichkeit, Sinnlichkeiten, eben all das was ich spüren und wahrnehmen kann während ich erlebe.

Mit dieser Seite möchte ich Dich als Leser inspirieren, denn verändern kann, muss & möchte ich nichts an dieser vollkommenen Welt. Ich bin da und somit wirke ich in dieser Welt. Genau wie Du wirkst und alles Andere miteinander wirkt. Selbst der Flügelschlag des Schmetterlings wirkt. Alles ist miteinander Vernetzt OHNE Ausnahmen.

Meine eigene Welt hat sich verändert, denn meine Position zum Leben hat sich verändert, meine Innenwelt hat sich verändert. Somit änderte sich zwangsläufig auch etwas im Außen.

Ich konnte so entspannen mit mir selbst und kann nun wesentlich authentischer und lebendiger durchs Leben ziehen als zuvor. Der Erfolg für mich, neben dieser Entspannung, ist eine neue Leichtigkeit, ein Gespür für mich und meine Bedürfnisse, eine intensivere Wahrnehmung meiner Umgebung, zunehmende Vitalität, zunehmende Gelassenheit, Freude am Leben mit all seinen Kontrasten und Freude an den sinnlichen Seiten des Lebens.

Darfst Du eigentlich auch ein sinnliches Leben erleben? Oder wäre das viel zu körperlich und mit viel zu viel Sünde verbunden? Könntest Du leben/existieren ohne deine Sinne oder ohne deine Körperlichkeit? Der Weg zu Dir, kann und darf über deine eigene Körperlichkeit erfolgen. Somit bist auch Du den Konflikten dieser Gesellschaft/Welt zwangsläufig (mehr oder weniger) ausgesetzt. Solange Du Dich selbst und deine Körperlichkeit versuchst zu verleugnen (auch teilweise) bist Du verloren.

Besinnliche Erlebnisse!

Eric

5 Gedanken zu „Lebendig SEIN“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.